O.C.B beim Projekt “Let´s Zeppelin 2017”

So soll sie ausgestellt werden. Für die meisten eine verrostete Dose, für wenige der “heilige Gral” des Cachens. O.C.B (original can of beans), oder anders gesagt: eine (rostige) Dose Bohnen.

 

 

Diese Dose Bohnen soll angeblich (lt.Jeff Holiday) im ersten Cache der gelegt worden ist, gewesen sein.

Im BLog von Schmelli (www.schmelli.de) ist eine Frage an Jeff Holliday

Schmelli:
Im ersten Geocache von Dave  Ulmer befand sich eine Dose Bohnen. Diese habt Ihr als einzigen Rest des ersten Geocaches wieder gefunden. Bist Du sicher, dass es die Original-Dose ist und wer hat sie gefunden?

Jeff Holliday:
Als ich das Loch für den Zement der Original Stash Tribute Plaque grub, machte die Schaufel ein merkwürdiges Geräusch, so dass ich wusste, dass da etwas im Boden war. Ich grub nach unten und fand die rostige Dose, verdreht und verbogen nach den Jahren im Oregon Boden, wo es die ganze Zeit regnet. Dave Ulmer war vor Ort und identifizierte sie sofort als seine “Original Can of Beans”. Dann erzählte er mir die Geschichte über seinen ersten Geocache: Es war ein schwarzer Fünf-Gallonen-Eimer, der im Boden verankert war. Leider kamen Landschaftspfleger vorbei und ihre Geräte beschädigten den Deckel des Eimers. Dadurch drang von oben Wasser ein. Als Dave Ulmer damals vorbei kam, um nach dem Eimer zu sehen, zog er ihn aus dem Boden und schüttete das Wasser zurück in das Loch. Die Bohnendose war noch im Eimer und ging in das Loch mit dem Wasser, wo sie für über zwei Jahre blieb, bis ich sie beim Graben wieder fand.

Ausgestellt wird dieses rostige Relikt beim Projekt Lets Zeppelin 2017 in Friedrichshafen (D) von  18.8.-20.8.2017 am Hangar.
Ich habe dieses Event schon mal als FIX in meiner Planung, und werde darüber berichten
Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud