Blue Geo die 2.

Ich habe mir so einen BLue Geo besorgt. Hier einmal ein kleiner Zwischenbericht. Fotos werden später hinzugefügt.

1)Zum Einen fällt gleich auf, dass der Deckel nicht so dicht ist, wie bei Garmins Chirp.

2) Preis: Garmin kostet ca. 20 € der Blue GEO 35€

3) Spezielle App wird benötigt. Ob es eine IOS Version gibt, ist noch nicht klar

4) Stromverbrauch ist höher als beim Chirp

5) Es können nur Zeichen dargestellt werden – keine Links – keine kleinen Bilder,….

Alles in Allem ist es ein teures Spielzeug, wo nicht klar ist, ob es erlaubt ist, diesen zu legen, denn eigentlich ist es mit der speziellen App schon nicht erlaubt. Tatsache ist aber, dass es in Tschechien bereits so einen Cache gibt.

Mein persönliches Fazit: Der BlueGeo ist sein Geld nicht wert, sorry

Fledermaus – Schutzzeit beginnt

Jetzt ist es wieder so weit.

 

Die einzige Ausnahme für ein längeres Deaktivieren eines Caches tritt wieder in Kraft.

Fledermäuse beginnen wieder mit ihrem Winterschlaf. Sollten die Tiere aus Ihrem schlaf geweckt werden, verbrauchen sie zu viel Energie, und es könnte sein, dass sie den Winterschlaf nicht überleben.

Daher ist es ab jetzt untersagt Höhlencaches zu machen.

 

Bitte um Rücksichtnahme  !!!!

Gründel goes Nordkapp

Viele Cacher werden ihn sicherlich kennen. Aber in einem anderen Zuammenhang.

 

Markus Gründel dem Autor von den keinen gelben Helfern beim Geocachen

Und er hatte eine Idee und setzte diese auch um.

Markus Gründel wollte mit seinem Renault  Twingo und seiner Freundin zum Nordkapp reisen. Übernachtet wird im Twingo und eigentlich spielte sich das Leben in dem Auto ab.

Hier findet ihr auf geocaching.com den Blog von MArkus Gründel  

 

Neue Guidelines beim Legen eines Caches

Das HQ haben wieder eine Änderung vorgenommen. Diesmal betrifft es das Legen der Caches.

Hier finden sie die Guidelines

Aus dem Blog:

Heute veröffentlicht das Geocaching-Hauptquartier überarbeitete Richtlinien für das Verstecken von Geocaches. Das Hauptziel der Überarbeitung ist, dass man die Richtlinien zum Verstecken von Geocaches leichter lesen und verstehen kann. Das haben wir getan, um dieses Ziel zu erreichen:

  • Verbessertes Layout der Richtlinien
  • Der Text wurde klarer formuliert
  • Die Anzahl der Worte wurde um 15 % reduziert
  • Zusatzinfos wurden ins Hilfe-Center verlegt
  • Bei bestimmten Richtlinien wurden einige Änderungen oder Erklärungen ergänzt.

Zusätzlich zu den Textüberarbeitungen bekam die Seite ein neues Gesicht und bessere Navigation! Lies die neuen Richtlinien.

Ehrenamtliche Übersetzer aus der Community übersetzen derzeit den Text der neuen Richtlinien in 24 Sprachen. Wenn diese Übersetzungen zur Verfügung stehen, werden die Richtlinien in diesen Sprachen veröffentlicht.

Änderungen und Erklärungen

Manche Richtlinien haben sich seit der letzten Überarbeitung vor ein paar Jahren verändert. Wir haben die folgenden Themen verändert:

  • Caches müssen zugänglich sein

  • Caches dürfen nicht vergraben sein – außer mit Genehmigung

  • Definition von Geocache-Behälter und Logbuch

  • Verstecke Caches nicht weit weg von Zuhause

  • Kommuniziere mit Deinem Reviewer

  • Keine Präzedenzfälle

  • Keine Ansichten

  • Keine kommerziellen Absichten

  • Familienfreundlich

  • Pflichten des Cache-Owners

  • Letterbox-Hybrid-Geocaches

  • Wherigo-Caches

  • Event-Caches

  • CITO-Event-Caches

 

Hier findet ihr den Artikel in engl. Sprache mit ausführlichen Erklärungen 

 

Eines fällt dabei gleich auf

Event Caches

Events cannot be held in or near transportation centers, such as airports, cruise ship ports, and train stations.

 

Es sieht so aus, dass die “winke-winke” Events in der Nähe von Bahnhöfen, Flughäfen abgeschafft werden sollen. Um  welche Entfernung gesprochen wird, ist derzeit noch nicht klar. Ich werde am Reviwer Event in Wien mal nachfragen, sofern es keine klärende Mail kommt. Hoffentlich werden auch die 30 min Events (das ist die Mindestzeit für Events) abgeschafft.

 

 

Eine wesentliche Änderung ist folgende

!!!! Caches dürfen mit Einwilligung der Grundeigentümer jetzt auch vergraben werden !!!!!

Jetzt wird der auch von Groundspeak Shop verkaufte Vermessungspunktpettling legalisiert ;-)

 

JR849 hat auf seiner Homepage einen treffenden Artikel geschrieben.

 

Cacher finden Leiche

Gerade im GoCacher und auch auf Twitter gefuden.

 

Gräfendorf (D)

 

Sicherlich ein Albtraum und zum Wünschen ist es keinem.

Beim Cachen haben 2 Cacher das Skelett eines Menschen gefunden.Lt. Polizei kann ein Verbrechen nicht ausgeschlossen werden. Der Leichnam muss schon sicherlich mehrere Jahre dort liegen. Gewiss ist es, dass es sich um eine Frau handelt.

 

Save the date

Zitat

Summer, Sun & Fun mit Termin 2018 ist ja ok, und es ist auch gut, dass man bereits ein Jahr als Cacher “vorplanen” kann.

Es ist auch ok dass sich ORGAS sehr früh zusammensetzen, um ein Event zu planen.

ABER: Ist es notwendig bereits ein Event 2019  (Hamburg GC77777) oder noch weiter entfernt Padaborn 2020 bereits zu Bewerben ????

Cool ist auch, dass offensichtlich Hamburg bereits PINS auf den Markt wirft (habe ich von D Buddy aus Hamburg) erfahren.

Nerbenbei ist es ja so, dass derzeit ein Mega das andere Übertreffen will. Ein Mega mehr bieten will als das andere.

DA Lob ich mir das Mega in Bremerhafen: Ein Mega ohne viel Glamour, wo man Freunde treffen kann, eine Kinderbespassung hat, eine kleine Eventmeile und freien Eintritt !!!!!

Denn eines ist ja klar: Damit Attraktionen und Highlights geboten werden kann, geht auf die Kosten der Shops und auf die Kosten der Besucher.

Das Great Moravia ist auch ein Event, dass sogar den GIGA Status hat, und da ist

ZITAT des Listings

 

Great Moravia beginnt am Freitag den 1. 9. 2017 um 15:00.
Das Unternehmen wird am Sonntag, den 3.9.2017 gegen Mittag beendet.

Der Eintritt auf den Hauptteil des Events Great Moravia ist FREI!

Unser Organisationsteam freut sich auf euren Besuch.

 

Great Moravia 2017 bedeutet Geocaching mit dem Geschmack von Mähren!
www.greatmoravia.cz

Zwar sind ja 15 Euro für den Eintritt (Friedrichshafen) ja nicht soo viel, aber wenn da eine Familie mit Kindern unterwegs ist, ist man schnell 50 Euro los.
Auch wenn man in den einschlägigen Quellen nachliest oder nachhört, kommt man drauf, dass viele Veranstalter mit einem Minus noch dazu aussteigen. Dies wird ja dann meist mit einer Coin Auflage versucht auszugleichen.  

Probleme bei C:geo

Kurzmitteilung

In der letzten Zeit wird es sicherlich dem einen oder anderen aufgefallen sein, dass es  folgende Logs gibt: ein Found it und dann gleich darauf 4 DNF vom selben User.

 

Wie kommt das ?

 

Es gibt ja keine Doppellogs mehr. Bei C: Geo kommt es hin und wieder vor, dass es zu Schwierigkeiten  bei der Übertragung kommt. Und da ist das Problem: Es kommt ein Found it, dieser wird jedoch falsch übermittelt, und dann sendet der User erneut sein Found it ab. Nachdem es aber keine Doppellogs gibt, wird aus dem Foundit ein DNF:

C:Geo hat aber beireits reagiert, und seit dem letzten Release sollte dies behoben sein.

 

 

Märchenhaft in Kassel

Das Projekt in Friedrichshafen ist vorbei, und schon steht die neue Projektlocation fest.

 

Wie immer wird beim aktuellen Projektevent (diesmal war es in Friedrichshafen)

die neue Projektlocation vorgestellt:

 

Das Event soll am 4. August 2018 unter dem Motto „märchenhaft in Kassel“ in den Messehallen in Kassel stattfinden.

Die Werke der Gebrüder Grimm sind das meist übersetzte deutschsprachige Buch und Ihr Schaffen ist eng mit der hessischen Stadt Kassel verbunden. Ihre Zeit in Kassel bezeichnen die Gebrüder Grimm selbst als die „arbeitsamste und vielleicht die fruchtbarste Zeit“ ihres Lebens und so ist es nicht verwunderlich, dass die knapp 200.000 Einwohner umfassende Stadt ihr Erbe heute für sich zu nutzen weiß.

Mit diesem Thema als Event-Motto setzt sich ein Trend zu spezialisierten und thematisierten Events fort. „Stashes ’n‘ Stones“ in Idar-Oberstein (ebenfalls 2018) und der KUBB Cup in Prora (2017) sind nur zwei Beispiele dafür.

Wir sind auf jeden Fall gespannt, was sich die Organisatoren für dieses Event werden einfallen lassen und halten Euch weiter auf dem Laufenden.

Das Listing zu diesem Event ist auch schon Online: 

 

Und hier auch die dazugehörige Website

 

Also: SAVE THE DATE

TB Wolf

 

IPhone User hatten schon länger die Möglichkeit ihre Trackalbes mit dem Telefon eizulesen mit der APP TB Scan.

TB Scan wurde damals von einem Schüler programiert, und war im APP Store käuflich zu erwerben (ca.5€). Es wurde auch eine Android Version angedacht. Damals hatte die APP ein kleines Manko mit der OCR (das ist die Software die zum Erkennen der TB Codes zuständig ist).

 

Jetzt gibt es auch eine Android Version dieser APP; und das dazu noch kostenlos !!

Ich habe es kurz probiert, und muss sagen dass es funktioniert. Sowohl auf Coins als auch auf Tokens aus Plexi; sowohl bei Tageslicht als auch Licht von der Kamera.

Es erfordert ein wenig geschick, aber wenn man den Kniff herausen hat, geht es ohne gröbere Probleme.

Man sieht gleich die Aufgabe die ein TB hat, sofern es eine zugeteilt wurde.

also  DAUMEN HOCH !!!!!

BLUE GEO

 

Der blueGEO wird erst am kommenden Wochenende am Mega in der Tschechei vorgestellt.

Es ist ein Bluetooth Chirp der somit jedes Handy ansprechen kann. Der Vorteil ist da, dass man kein spezielles Garmin GPS oder die ANT+ benütigt

Infos zu dem Chirp Ersatz findet ihr auf dieser Seite

Ich werde in der nächsten Zeit von so einem BluetoothChirp einen Test machen und hier veröffentlichen.

Das einzige Problem wird sein, dieser Teil Vandalensicher oder/und Diebstahlsicher zu Verstecken